Die Auflistung meiner Moppeds und wie es dazu kam

Die ersten Moppeds waren jetzt nicht direkt meine top
Zuerst waren da die Kreidler Leichtkrafträder verschiedener Jahrgänge meiner Onkel. Später dann NSU, Kreidler, BMW, Yamaha.
Am meisten haben mich aber vielleicht die Fahrten mit meinem Opa auf der Zündapp Monza beieindruckt. Ich durfte bei meinem Opa mitfahren, vorne zwischen seinen Armen, was ein Polizist mal nicht gut fand und meinem Opa Alfred eine Strafe aufgebrummt hat. Das fand der nicht witzig. Zurecht wie ich meine und er hatte wohl auch die passenden Worte, an die ich mich nicht mehr genau erinnere.
Da war die RD 250 von meinem Onkel Nikolaus. Im Hintergrund die 500er BMW von meinem Onkel Konrad.
BMW 500 Ymaha RD 250

Mein Opa Alfred hatte nach der Monza einen Zündapp Roller. Hiermit wurde ich zu besonderen Gelegenheiten vom Schulweg abgeholt. Dann durfte ich auf dem Hof mit dem Roller von meinem Opa hin und her fahren. Selbst wenn anschließend die Züge kaputt waren oder sonstige Probleme aufgetreten sind hat er nur ein kleines Bisschen gegrummelt. Danach kam die Vespa und ich bekam den alten Zündapp Roller geschenkt und konnte fortan auf dem Hof meiner Eltern damit fahren. Sehr zur Freude meine Umgebung top Vom Zündapp Roller fehlt mir noch ein Bild. Ich habe in später von original grau in Schwarz mit goldenen Sprenkeln umlackiert. Wenn ich den doch damals besser behandelt hätte und heute noch hätte. Tja. Hier jedenfalls mein Opa Alfred und die Vespa.

Opa Alfred Vespa

Noch vor meiner eigenen Mofa gab es dann Fahrten auf Suzuki SP 370. Hmm vielleicht so 1978?
SP 370 SP 370 SP 370 SP 370

Danach hier zu sehen mein Onkel Georg und Yamaha XS 1100 und im Hintergrund Honda CX 500 C.
Georg XS 1100

Derzeit ohne Bild Honda CBX, Honda CB 400 Four und sehr viel Suzukis bei meinem Freund Jörg. Der mit dem Motorradladen.

Meine Mofa Herkules HR2 mit eingetragenem Cuppini Lenker und Kreidler Flory Sitzbank. Cool, aber jeder Polizwist war deiner.
Herkules HR 2

Bernhard mit seiner Yamaha XS 360, aus dem schönen Harz. Auch hier war ich öfter mal Passagier.
Yamaha XS 360

Meine Suzuki TS 80 ER. Kaputt nach Kontakt mit einem Auto das leider auf der Straße gewendet hat ohne mich zu bemerken und danach in blau. In dem blauen Zustand war sie bis ich sie verkauft habe.
Suzuki ER 80 Suzuki ER 80

Dann kam meine erste Yamaha RD, die heute als RD First weiterlebt. Da meine RD damals ständig kaputt war kam jetzt eine Suzuki GSX 750 EF. Irgendwie nie mein Lieblingsmotorrad, wenn ich es auch lange hatte. Doch beim letzten TÜV Termin stellte sich heraus das ich 2 Jahre nicht mehr gefahren war.
Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF Suzuki GSX 750 EF

Dann waren da noch eine Montesa Cota, Yamaha DT 125 LC als Crosser und ein paar Andere, die ich vergessen habe.
Montesa Cota Montesa Cota Montesa Cota Montesa Cota Montesa Cota

Seit 2006. Hier hat es sich dann doch gewaltig gewandelt. Jede Menge Yamaha Zweitakter. Mein Alltime Favorite ist immer noch Suzuki RG 500 Gamma. Ist mir aber zu aufwändig, auch wenn es der geilste Straßen Zweitakter ist den es je gegeben hat top
Den Wiederaufbau Anfang hat die First RD gemacht. Dafür brauchte ich ja dann ein paar Teile. Suzuki, Crosser, usw. waren ja nun schon nicht mehr da. Also am besten nach diversen Einzelteilen ein ganzes Mopped oder zwei, oder so. Die Erste RD und die Spender RD für den Motor mit CDI
RD First RD Neuenkirchen

mehr ...

Dann hatte ich mich plötzlich, weil die First da noch nicht lief in eine RD 250 Baujahr 1978 im TZ Design verguckt. Also schnell in die Nähe von Münster und die RD TZ Design gekauft zu der es noch weitere Bilder und Informationen gibt.
TZ Design
Motorrad Verkauft.

mehr ...

Dann war da eine RD 350 Baujahr 1973 aus Korbach. Gekauft im Oktober 2008. Ziemlich Patina, mit Kunststoff TZ Tank und Höcker. Beides schon verkauft. DEr Rest wartet im Keller auf die Auferstehung. Es soll eine komplett originale RD 350 werden. Hat aber keine Eile und original verträgt auch keine Eile.
RD 350 Korbach RD 350 Korbach RD 350 Korbach RD 350 Korbach

Dann war da ein absolutes Sahnestück aus dem Sauerland. Vernickelter Rahmen, Doppelscheibe und ist hier zu findenbe, Verkleidung (wenn auch Pichler), Guliari, ...
Die RD Nickel gehört jetzt dem Mark.
RD Eifel Nickel RD Eifel Nickel RD Eifel Nickel

mehr ...

Dann kam noch ein günstiges Mopped aus Wuppertal. Inzwischen komplett wieder hergestellt und verkauft.
Yamaha RD 250 Red Baujahr 1977. Die Komplette Aufbaugeschichte der RD 250 Red
RD red Wuppertal RD red Wuppertal RD red Wuppertal RD red Wuppertal

mehr ...

Gerade jetzt September 2010 sind zwei Yamaha RD 350 YPVS 31K hinzu gekommen. Ein wenig Wasser kann auch nicht schaden twisted
Eine mit TÜV und fast fahrfähig aus Castrop-Rauxel. Was selbstverständlich ein Irrtum war
YPVS Castrop-Rauxel YPVS Castrop-Rauxel YPVS Castrop-Rauxel YPVS Castrop-Rauxel

mehr ...

Einen Tag später noch eine aus Werne.
YPVS Werne YPVS Werne YPVS Werne

Aktueller stand irgendwann zwischenduch ein Wasserkocher aus Do.
YPVS DO

Eine 1A2 aus Nordwalde.
1A2 Nordwalde 1A2 Nordwalde 1A2 Nordwalde

Letzter Neuzugang ist eine Yamaha AS2 Baujahr 1971
Yamaha AS2 Yamaha AS2 Yamaha AS2 Yamaha AS2 Yamaha AS2 Yamaha AS2

Ein weitere rote RD 250. Verkauft nach UK

Yamaha AS2

mehr ...

Warum Yamaha RD

Das hat wie so oft historische Gründe. Als ziemlich kleiner Junge durfte ich ab und an bei meinem Onkel Nikolaus mitfahren und der hatte eine RD 250 mit weiß goldener Lackierung. So sind mir die luftgekühlten RDs in guter Erinnerung geblieben.
Später war ich eigentlich immer eher ein Freund von Suzuki, was wie so oft auch historische Gründe hat. Schon mit der Mofa bin ich zu meinem Freund Jörg gefahren, der einen Motorradladen aufgemacht hatte. Eben Suzuki. Vorher war mir Suzuki eigentlich egal. So begann ich aber meine Meinung zu ändern. Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Genau bei Suzuki Dortmann hat mal Thomas gearbeitet. Ein vermeintlich guter Freund. War er aber nicht. Nachdem er ein neues Moped hatte hat er die Arbeit eingestellt und vergessen den Rest zu bezahlen. Übrig blieb eine RD250 in Teilen oder eher ein Haufen Schrott. Jemand hatte die Auspuffrohre rot lackiert, aber im angebauten Zustand. Weiterhin waren Tank und vorderer Bremszylinder sagen wir mal mit roter Farbe übergossen. Der Rest lag so drum herum, war aber vollständig. Ich war 17 und dabei meine Führerschein zu machen. Also meinte ich eines Tages zum Jogl, was willst du dafür haben. Ihm war gar nicht klar für was und anschließend meinte er das ich ein an der Waffel habe und den Schrott eigentlich niemand braucht. Egal. Ich habs aber doch für 400,- DM gekauft. smile

mehr ...